Details rund um das Adressen anreichern

Computerdienstleistungen Blog

Gleich zu welchen Zweck so genannte Mailings verwendet werden, so kann diese Werbemaßnahme nur dann erfolgreich sein, wenn die hierfür vorhandene Datengrundlage sehr gut ist. Es empfiehlt sich daher stets das Adressen anreichern im Auge zu haben und dieses als regelmäßiges ToDo einzuplanen. Es gilt dabei aber nicht nur intern selbst für eine gewisse Form der Qualitätssicherung zu sorgen, denn längst haben sich externe Dienstleister auf die Durchführung und Umsetzung des Adressen anreichern spezialisiert - so auch DataQualityApps e. K..

Darum ist das Adressen anreichern wichtig

Werden Werbebotschaften mit einem Mailing an Kunden und potentielle Interessenten übermittelt, so wirkt sich die Datenqualität der vorhandenen Adressen direkt auf die Effizienz dieser Werbemaßnahme aus. Daher gilt es dafür Sorge zu tragen, dass eine möglichst hohe Qualität in den einzelnen Adresssätzen vorhanden ist. Hierbei muss jedoch nicht nur auf Vollständigkeit geprüft werden, denn im Rahmen des Adressen anreichern sollte zugleich die Suche nach Zusatzinformationen erfolgen.

Aus wirtschaftlicher Sicht ist das Adressen anreichern zudem wichtig hinsichtlich der mit einem Mailing verbundenen Ausgaben. Briefe oder übermittelte Kataloge kosten Porto, so dass nur dann bezahlt werden sollte, wenn sichergestellt ist, den richtigen Adressaten/Zielgruppen erreichen zu können.

Interne Möglichkeiten des Marketing

Die Durchführung des Adressen anreichern sollte als Maßnahme zum Marketing gesehen werden. Als solche gilt es diese in den unterschiedlichsten ToDos und Aufgaben innerhalb eines Unternehmens zu integrieren. Werden beispielsweise Adressdaten für spätere Mailings und Werbezwecke gesammelt, so sollte bereits bei diesem Schritt auf einige Details geachtet werden.

Das Eingeben von unvollständigen Datensätzen sollte unter anderem verhindert werden. Zudem muss technisch sichergestellt werden, dass nur vollständige Datensätze mit Name, Anschrift und Postleitzahl abgespeichert werden. Sind die Adressdaten lückenhaft entsteht hierdurch nämlich wiederum Aufwand um diese zu korrigieren oder aber auszusieben vor dem nächsten Mailing.

Ein wichtiger Punkt ist zudem die Beachtung gesetzlicher Regelungen und Vorschriften. Eine Adressdatenbank sollte nur Daten beinhalten, deren Eigentümer einem Mailing bzw. einem entsprechenden Kontakt zugestimmt haben. Werden zum Beispiel Mailadressen ebenfalls abgelegt, so kann hierüber in einem regelmäßigen Intervall die Einverständniserklärung erneut zur Zustimmung vorgelegt werden, um rechtliche Sicherheit zu erhalten.

Auf Profis in der Umsetzung setzen

So gut interne Abläufe und Systeme auch konfiguriert sein sollten, es wird zweifelsfrei immer eine gewisse Unschärfe in den vorhandenen Adressdaten vorhanden sein. Um mittels einer Adressenanreicherung die Qualität zu heben und letzte Probleme zu beheben, sollte auf externe Dienstleister gesetzt werden.

Zahlreiche Unternehmen haben sich längst auf diesen Vorgang spezialisiert und hierfür spezielle Softwarelösungen entwickelt. Hiermit kann beispielsweise abgeglichen werden, ob die Daten an anderen unternehmensinternen Orten liegen und zusammengeführt werden können.

All dies führt zur Erhöhung der Qualität Ihrer Datensätze und somit zu einem deutlich effizienteren Mailing.

Teilen  

3 Juli 2019

Der Computer Service hilft in meiner Stadt

Wer ein Problem damit hat, dass sein Computer sich weigert, seine Aufgaben auszuführen, sollte sich an einen spezialisierten Computer Service wenden. Neulich verweigerte mein Computer nach dem Booten ein Einloggen in Facebook, Twitter oder andere soziale Netzwerke. Nicht mal die Webseite von Google konnte ich aufrufen. Ich hatte keine Ahnung, wo das Problem lag. Mein Internetprovider teilte mir auf Anfrage mit, dass alles okay sei. So habe ich einen Computer Service in meiner Stadt aufgesucht, der sich diesem Problem annimmt. Dieser untersuchte meinen Computer innerhalb einer kurzen Zeit genau und fand dabei heraus, dass mein Modem die Verbindung zu meinem Internetprovider verlor. Ein Reboot des Modems verhalf mir, wieder ins Internet zu kommen.